plusmeta 1.10

Release-Datum:

Neu

  • Komplexe Identitäten für iiRDS + VDI 2770
    • Mit der neuen Rolle Identität können nun alternative Identitäten hinterlegt werden
    • Diese Rolle kann zuweisbaren Eigenschaften (Metadaten) und Attributen zugewiesen werden
      • Metadaten mit der Rolle Identität können beispielsweise dafür genutzt werden, Objekten eine weitere ID zu vergeben. Beispielsweise können Sie dadurch einem Topic zusätzlich die ID aus dem CMS zuweisen.
      • Attribute mit der Rolle Identität können dafür verwendet werden, Metadaten eine weitere Identität zu geben. Beispielsweise können Sie einer Produktvariante oder einer Baugruppe zusätzlich eine Materialnummer hinterlegen.
    • Bei der Ausgabe nach iiRDS werden die komplexen Identitäten als iirds:IdentityDomain ausgegeben.
    • Bei der Ausgabe nach VDI 2770 werden die komplexen Identitäten als zusätzliche Objektreferenz ausgegeben.
  • Navigations-Seitenleiste für Eigenschaften
    • Die neue Seitenleiste in der Eigenschaften-Ansicht erleichtert das Zurechtfinden innerhalb der Eigenschaften.
    • Über die Navigation können die Eigenschaften entweder in ihrer hierarchischen Struktur angezeigt oder nach ihren Systemrollen geordnet werden.
    • Klickt man in der Navigations-Seitenleiste auf eine Eigenschaft, wird die Tabellenansicht rechts daneben entsprechend gefiltert.
    • Die Navigations-Seitenleiste ist standardmäßig offen und kann durch einen Klick auf das -Symbol eingeklappt werden.
  • Neue Ansicht zur schnellen Bearbeitung von Attributen
    • Die neue Ansicht ermöglicht eine Schnellbearbeitung der Attribute von mehreren Eigenschaften.
    • Über die Schaltfläche kann dafür jetzt im Bereich Ansicht ein beliebiges Attribut ausgewählt werden. Für dieses Attribut wird dann in der Tabellenansicht eine Spalte eingeblendet, in der direkt Werte für das Attribut vergeben werden können.
  • iiRDS Component Tree
    • Bei der Ausgabe von iiRDS-Paketen können jetzt auch Baugruppen-Hierarchien in Form von sogenannten Component Trees mit ausgegeben werden.
    • Dazu muss in den Projekteinstellungen der Schalter Exportiere Komponenten aktiviert werden (z. B. im Workflow “Inhalte automatisch aufbereiten”).

Enterprise

  • Zwei-Faktor-Authentisierung
    • Ab jetzt stehen Enterprise-Kunden zwei Möglichkeiten zur Zwei-Faktor-Authentisierung zur Verfügung: SMS und TOTP.
    • Im Benutzerprofil im Menü kann der Nutzer die Zwei-Faktor-Authentisierung aktivieren und zwischen den Optionen SMS-Versand und einem zeitbasierten Einmalpasswort (TOTP) wählen.

Fehler

  • Ein Fehler beim Umschalten zwischen ein-und mehrsprachigen Labels wurde behoben.
  • Renditions in iiRDS-Metadatendateien wurden unter bestimmten Umständen nicht korrekt referenziert. Dieser Fehler wurde behoben.

Andere

  • Für i-views content können jetzt erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten in den Unternehmenseinstellungen hinterlegt werden, wie beispielsweise unterschiedliche Base-URLs.
  • Eigenschaften, die in VDI 2770 als Objektreferenzen (Identität) verwendet werden, können jetzt mit einem Referenztypen gekennzeichnet werden. Dafür müssen sie mit der Rolle Identität sowie der Beziehung “ist-Objekt-Identifikator-Typ” ausgezeichnet sein. Das Ziel für die Beziehung kann aus sieben vorgegebenen Referenztypen ausgewählt werden.
  • Die Einstellungen in der Eigenschaften-Ansicht wurden überarbeitet und sind nun durch ausklappbare Bereiche übersichtlicher.
  • Bei der manuellen Erstellung von Eigenschaften, kann jetzt über die Schaltfläche ERSTELLEN UND WEITER direkt eine weitere Eigenschaft erstellt werden. Diese Funktion beschleunigt die manuelle Erstellung vieler gleichartiger Eigenschaften.
Grundfunktionen
Aufbau
Workflows & Projekte
Erweitert