plusmeta 2.0

Release-Datum:

Neu

  • Performance-Verbesserungen
    • Zahlreiche Optimierungen machen die Weboberfl├Ąche der plusmeta-Plattform schneller als je zuvor. ­čÜÇ
    • Umfangreiche Metadaten-Konfigurationen (5.000+ Eigenschaften) profitieren besonders von den Verbesserungen.
    • Viele Arbeitsansichten wurden angepasst, um auch gro├če Projekte (1.000+ Objekte) effizient zu verarbeiten.
  • Extraktoren f├╝r Freitext-Metadaten
    • Extraktoren sind ein neuer Weg, um Metadaten wie Seriennummern, Artikel-Codes, Datumsangaben oder Adressen zu erkennen.
    • ├ťber konfigurierbare Suchmuster werden Texte durchsucht und die Ergebnisse als Zeichenkette, Zahl, Text (lang) oder Liste automatisch einem Metadatum zugeordnet.
    • Im Unterschied zu regelbasierten Verfahren m├╝ssen die m├Âglichen Ergebniswerte dem System vorher nicht bekannt sein.
  • iiRDS 1.1
    • Die neue Version des Metadatenstandards bringt viele Neuerungen und ist ab sofort in plusmeta vorkonfiguriert.
    • Actions sind eine neue M├Âglichkeit, einem Inhalt eine zugeh├Ârige Handlung zuzuordnen. Sie finden es im System als Handlung.
    • IdentityTypes k├Ânnen eine zus├Ątzliche Identit├Ąt detailliert typisieren und so die Kompatibilit├Ąt mit VDI 2770 verbessern.
  • Vorgaben f├╝r Projekte
    • An Projekten k├Ânnen nun Vorgaben hinterlegt werden, die dem Bearbeiter zus├Ątzliche Informationen geben.
    • Neue Vorgaben k├Ânnen im Dialog Projekt bearbeiten ├╝ber den Abschnitt Vorgaben hinzugef├╝gt und bearbeitet werden.
    • Als Vorgaben stehen alle zuweisbaren Eigenschaften zur Verf├╝gung. Die Anzeige-Reihenfolge kann ├╝ber das Attribut Vorgaben-Sortierreihenfolge konfiguriert werden.
      Tipp: ├╝ber die neue Standard-Eigenschaft Kommentar kann auch eine Nachricht an den Bearbeiter hinterlegt werden.
    • Vorgaben werden im Workflowschritt Inhalte hinzuf├╝gen bzw. PDF-Dokumente hinzuf├╝gen oberhalb der Objektansicht in einem eigenen Abschnitt eingeblendet und k├Ânnen vom Bearbeiter auch geschlossen werden.
    • Vorgaben werden bei der Metadatenerkennung priorisiert. ├ťber das Symbol im Metadaten-Indikator erkennen Sie, dass ein Metadatum ├╝ber eine Vorgabe gesetzt wurde.
    • Bei Abweichung von der Vorgabe wird das Symbol im Metadaten-Indikator angezeigt. Im Tooltip kann die urspr├╝ngliche Vorgabe eingeblendet werden.
  • Erweiterte Workflow-Validierung
    • Die Validierung f├╝r Workflowschritte wurde optimiert und um zahlreiche Funktionen erweitert.
    • Der aktuelle Validierungsstatus wird nun immer unten rechts eingeblendet ( oder ), auch bei validen Workflowschritten.
    • Sind nicht alle Bedingungen f├╝r einen Workflowschritt erf├╝llt, kann mit Klick auf die Schaltfl├Ąche eine ├ťbersicht der zu erf├╝llenden Regeln mit deren aktuellen Auswertung angezeigt werden.
    • Falls verf├╝gbar, wird bei Klick auf eine Regel die aktuelle Ansicht auf die nicht-validen Objekte eingeschr├Ąnkt (z.B. in der Ansicht Metadaten pr├╝fen und vergeben in den Workflows VDI-2270-Paket erstellen und Inhalte automatisch aufbereiten).
  • Metadaten-Filter f├╝r Objekte
    • Im Workflowschritt Metadaten pr├╝fen und vergeben k├Ânnen nun die angezeigten Objekte ├╝ber Filter eingeschr├Ąnkt werden (z.B. alle Objekte, denen die Dokumentart ÔÇťBetriebsanleitungÔÇŁ zugeordnet ist).
    • Ein neuer Metadaten-Filter kann ├╝ber die Schaltfl├Ąche gesetzt werden. Als Metadaten-Filter stehen alle zuweisbaren Eigenschaften zur Verf├╝gung. Es k├Ânnen auch mehrere Metadaten-Filter (UND-Verkn├╝pfung) oder Werte (ODER-Verkn├╝pfung) kombiniert werden.
    • Aktiv gesetzte Metadaten-Filter werden ├╝ber das Symbol und einen roten Punkt angezeigt.

Enterprise

  • Upload-Auftr├Ąge f├╝r Zulieferer
    • Die neuen Projektvorgaben k├Ânnen in Kombination mit ├Âffentlichen Projekten dazu verwendet werden, Auftr├Ąge f├╝r Zulieferer zu erstellen.
    • Neben Nachrichten als Freitext, kann durch spezifische Metadaten-Vorgaben sichergestellt werden, dass keine falschen Dokumente bereitgestellt werden und die richtigen Metadaten gesetzt sind.

Fehler

  • Ein Darstellungsfehler im Workflow KI-Modell trainieren im Schritt Eigenschaften zuweisen wurde behoben
  • Ein Fehler, bei dem unter bestimmten Umst├Ąnden die Anzahl der erkannten Metadaten nicht korrekt angezeigt wurde, ist nun behoben.

Andere

  • Der neue Datentyp Text (lang) (plus:LongText) kann f├╝r mehrzeiligen Freitext verwendet werden, z.B. als Kommentar-Funktion im Workflowschritt ÔÇťMetadaten pr├╝fen und vergebenÔÇŁ oder als Nachricht in Projektvorgaben.
  • In der Liste der Titel-Vorschl├Ąge f├╝r ein Objekt (Workflowschritt Metadaten pr├╝fen und vergeben) wurde nun die Herkunft erg├Ąnzt, so dass f├╝r jeden Vorschlag nachvollziehbar ist, aus welcher Quelle er kommt.
  • Im Workflow KI-Modell trainieren im Schritt Modell definieren wird nun die passende Beziehung f├╝r ein Metadatum automatisch ausgew├Ąhlt
  • Lange Objektnamen, die in Objekt├╝bersichten nicht komplett angezeigt werden, k├Ânnen nun ├╝ber das eingeblendete Symbol in die Zwischenablage kopiert werden.
  • Die Fortschrittsanzeige beim Upload zu Empolis Service Express wurde optimiert und zeigt nun einen genaueren Wert
  • Die Informationen zu den Lizenzen verwendeter Fremdsoftware (im Dialog Lizenzinformationen) k├Ânnen nun auch als PDF heruntergeladen werden.
Grundfunktionen
Aufbau
Workflows & Projekte
Erweitert