plusmeta 2.1

Release-Datum:

Neu

  • Native Benachrichtigungen
    • Benachrichtigungen von plusmeta können ab sofort auch in die nativen Benachrichtigungen des Betriebssystems integriert werden.
    • Um diese Funktion zu aktivieren, muss der Schalter im Menü betätigt werden.
    • Wenn native Benachrichtigungen aktiviert sind, erscheinen sie nicht mehr im Browser.
    • Wie und ob native Benachrichtigungen angezeigt werden, kann individuell im eigenen Betriebssystem eingestellt werden.
  • Ordner importieren
    • Dateiordner können nun in Projekte geladen werden (z.B. per Drag & Drop).
    • Der Pfad der Ordnerstruktur wird als Metadatum an jeder Datei gespeichert und je nach Ausgabeformat mit ausgegeben.
    • In der Tabellenansicht kann der jeweilige Pfad als Spalte eingeblendet werden.
  • Metadatenanalyse auf Grundlage des Pfads
    • Werden Dateien als Ordnerstruktur in plusmeta geladen, kann die Pfadangabe von Dateien auch für die Metadatenanalyse genutzt werden.
    • Sind Ihre Datein z.B. nach Produktbezeichnungen vorsortiert, kann diese Informationen nun ausgewertet werden.
  • Inline-Suche für Objekttext
    • Der Textinhalt-Dialog besitzt nun ein eigenes Suchfeld, mit dem der Objekttext durchsucht werden kann.
    • Suchergebnisse werden gelb hinterlegt dargestellt und zeigen z.B. die Vorkommenshäufigkeit eines bestimmten Wortes an.
  • Konfigurierbare Ordnerstrukturen für ZIP-Exporte
    • Für den Workflow “Zip-Paket erstellen” können der hierarchische Aufbau der Ordner sowie die Benennung der Dateien ab sofort frei konfiguriert werden.
    • Zuweisbare Eigenschaften mit der Rolle Hierarchie-Ebene (plus:HierarchyLevel) und dem Attribut Hierarchietiefe (plus:hierarchyNestingLevel) werden in einer Ordnerstruktur abgebildet. Der Generierte Titel wird als konfigurierbarer Dateiname verwendet.
    • Beispiel: Sollen die Dateien in erster Ebene nach Dokumentart und in zweiter Ebene nach Produktvariante in Ordner einsortiert werden, müssen zunächst beide Metadaten die Rolle Hierarchie-Ebene zugewiesen bekommen. Zudem bekommen beide Metadaten das Attribut Hierarchietiefe zugewiesen, wobei Dokumentart den Attributwert 1 und Produktvariante den Attributwert 2 erhält.

Enterprise

  • Alternative Authentifizierung an der plusmeta-API
    • Die API-Authentifizierung ist nun auch über einen Public-ID-Parameter möglich, so dass keine Zugangsdaten benötigt werden.
    • Zur Verwenden der Public-ID-Authentifizierung muss das zugehörige Projekt die Sichtbarkeit Alle mit Freigabelink haben.
    • Der individuelle Endpunkt mit Public-ID-Parameter kann beim Ausrollen eines Modells im Workflow KI-Modell trainieren über die Schaltfläche eingeblendet werden.

Fehler

  • Bei der regelbasierten Vorhersage kam es zu einem Fehler bei der Konfidenzangabe für Klassen mit nur einem Eintrag. Dieser wurde behoben.
  • Ein Fehler, der Reihenfolge und Bestandteile von Generierter Titel betroffen hat, wurde behoben.
  • In der Attribut-Schnellbearbeitung kam es zu einem Fehler bei der Sortierreihenfolge, welcher behoben wurde. Zusätzlich wurden Benachrichtigungen bei der Schnellbearbeitung von Attributen ergänzt.

Andere

  • Eigenschaften ohne Identifier erhalten beim JSON-Import nun automatisch generierte UUIDs.
  • Ab sofort kann über die Taste + eine neue Beziehung im Eigenschaft-Bearbeiten-Dialog angelegt werden.
  • Trennzeichen von Generierter Titel können nun individuell konfiguriert werden.
  • Im Versioninformation-Dialog können nun Informationen zur Fehlerbehebung über eine Schaltfläche in die Zwischenablage kopiert werden.
  • Die plusmeta Dokumentation wurde im Abschnitt “Erweitert” um mehrere Hilfeseiten ergänzt.
Grundfunktionen
Aufbau
Workflows & Projekte
Erweitert