plusmeta 2.4

Release-Datum:

Neu

  • Performance-Verbesserungen
    • Das bisher schnellste Update bringt umfangreiche Performance-Optimierungen f├╝r die Arbeit in Projekten ­čÜÇ
    • Die Validierung von Workflow-Schritten wird nun serverseitig ausgef├╝hrt und erlaubt damit auch die Abfrage komplexerer Validierungsregeln bei gleichbleibender Performance.
    • Ab sofort kann auch eine gro├če Anzahl von Objekten (> 2.000) pro Projekt schnell analysiert, durchsucht und gefiltert werden.
  • Optimierungen f├╝r VDI 2770
    • Verschachtelte VDI-Dokumentationcontainer k├Ânnen nun in plusmeta zusammengestellt werden. Dabei k├Ânnen auch au├čerhalb von plusmeta erstellte VDI-2770-Pakete importiert und integriert werden.
    • Das PDF-Hauptdokument enth├Ąlt nun umfangreichere Information wie die Organisation des angemeldeten Benutzers, die Produktbezeichnung, die Seriennummer und/oder IDDIN┬áSPEC┬á91406.
    • Zur Referenzierung verwendete Dokumenten-IDs sowie die Benennung der Dokumentcontainer folgen nun einem leicht lesbaren Schema.
    • ├ťber die Objekte-Ansicht kann nun auf die Bestandteile eines generierten VDI-2770-Pakets zugegriffen werden, ohne dass dieses entpackt werden muss.
  • Automatische Paket-Generierung bei ├änderungen
    • Die Workflow-Schritte ÔÇťiiRDS-Paket generierenÔÇŁ und ÔÇťVDI-2770-Paket generierenÔÇŁ generieren nun bei ├änderungen automatisch ein neues Paket.
    • Erkannte werden ├änderungen am Projekt, an den darin enthaltenen Objekten, an den Metadaten sowie an deren Zusatzinformationen (Abnahmestatus, Konfidenz etc).
    • Liegen keine ├änderungen vor, wird das bereits generierte Paket zum Download angeboten. Eine manuelle Neugenerierung ist weiterhin m├Âglich.
  • Weitere Neuerungen
    • Werden f├╝r ein definiertes Metadaten-Mapping keine passenden Werte gefunden, kann nun als Fallback-Mechanismus die regelbasierte Vergabe konfiguriert werden (Konfigurationsobjekt Mapping).
    • F├╝r den Workflow-Schritt ÔÇťMetadaten pr├╝fen und vergebenÔÇŁ steht nun die Funktion Alle Pflichtmetadaten abnehmen zur Verf├╝gung. Wenn die Funktion ├╝ber das entsprechende Recht eingeblendet ist, k├Ânnen die Pflichtmetadaten aller Objekte in einem Projekt auf einmal abgenommen werden.

Enterprise

  • Eigenschaften-Connector (API)
    • Beliebige Systeme, wie z.B. Content-Delivery-Portale, k├Ânnen nun plusmeta die dort gepflegten Eigenschaften per Schnittstelle zur Verf├╝gung stellen.
    • ├ťber die Schaltfl├Ąche k├Ânnen bei konfigurierter Integration die Eigenschaften aus dem Fremdsystem abgerufen und mit den lokalen Eigenschaften synchronisiert werden.
    • Als Format f├╝r die ├ťbermittlung wird das JSON-Format der plusmeta Eigenschaften verwendet.
    • F├╝r die Konfiguration des Endpunkts und der Zugangsdaten steht eine Integrationsoberfl├Ąche in der Rechteverwaltung zu Verf├╝gung.

Andere

  • Die Verf├╝gbarkeit der ├Âffentlichen plusmeta-Systeme kann nun ├╝ber die neue Statusseite abgefragt werden: status.plusmeta.de
  • Das mit plusmeta 2.2 eingef├╝hrte Konzept zur Metadaten-Konfiguration wurde in allen Mandanten erfolgreich umgesetzt. Die damit obsolten Systemrollen werden daher entfernt: Autom. zuweisbare Eigenschaft, Einfachzuweisung, Empfohlenes Metadatum, Pflichtmetadatum.

Fehler

  • Ein Fehler wurde behoben, der zu Problemen bei der Validierung mit dem VDI 2770 XML Schema gef├╝hrt hat.
  • Mehrsprachigen Labels f├╝r Entit├Ąten im Chatbot-Workflow f├╝hren nun nicht mehr zu Problemen.
Grundfunktionen
Aufbau
Workflows & Projekte
Erweitert