plusmeta 2.8

Release-Datum:

Neu

  • Segmentbasierte Metadaten in iiRDS
    • Seit dem letzten Release können PDF-Dokumente manuell segmentiert und mit Metadaten versehen werden.
    • Diese Segmente werden nun auch im iiRDS-Export über eine Selektoren-Logik abgebildet.
    • Segmente werden als iiRDS-Fragment exportiert, welches auf einen Seitenbereich im Originaldokument Bezug nimmt.
  • Optimierter Import-Assistent für Eigenschaften
    • Der Import-Assistent für Eigenschaften wurde optimiert und um Funktionen erweitert.
    • Zu importierende Eigenschaften können nun durchsucht werden.
    • Zudem wurde die Darstellung der Änderungen verbessert und es werden zusätzliche Informationen angezeigt.
  • Metadaten-Manager
    • Mit dem neuen Metadaten-Manager können jetzt pro Metadatum Informationen abgerufen und zusätzliche Funktionen ausgeführt werden.
    • Der Metadaten-Manager ist über einen Klick auf das Icon des Metadatums aufrufbar. Die Drag & Drop-Funktionalität, die bisher über das Icon ausgeführt wurde, wird durch den Metadaten-Manager ersetzt.
    • Im oberen Bereich des Metadaten-Managers werden zusätzliche Informationen zum Metadatum angezeigt, wie bspw. die Beziehung, über die das Metadatum vergeben wird.
    • Darunter sind Schaltflächen zu finden, über die das Metadatum bspw. gelöscht werden kann.
  • Metadatenerkennung gezielt neu ausführen
    • Die Metadatenerkennung kann nun im Schritt “Metadaten prüfen und vergeben” sowohl pro Objekt als auch pro Metadatum erneut ausgeführt werden.
    • Über den Metadaten-Manager kann für das einzelne Metadatum die Metadatenerkennung erneut ausgeführt werden.
    • Über das -Menü am Objekt kann für das einzelne Objekt die Metadatenerkennung erneut ausgeführt werden.

Andere

  • In der Eigenschaften-Ansicht kann nun auch nach mehrsprachigen Labels gesucht werden.
  • Im Workflowschritt “Inhalte hinzufügen” bzw. “Dokumente zuweisen” kann nun für PDFs eingeblendet werden, ob diese PDF/A-konform sind. Dafür muss die Tabellenspalte “Konformität” eingeblendet werden.
  • Der Qualitätsreport im KI-Modell-Training wurde optimiert.
  • In den Eigenschaften (Knowledge Graphen) können zyklische Verbindungen nun automatisch erkannt und somit Fehler vermieden werden.
  • Die Merkmalextraktion für Machine Learning wurde erweitert und die Standardkonfiguration optimiert.

Fehler

  • Ein Darstellungsfehler, der bei kleinen Bildschirmen in der Seitenleiste aufgetreten ist, wurde behoben.
  • Ein Fehler, der sich auf die Favoriten-Filterung von Eigenschaften bezogen hat, wurde behoben.
Grundfunktionen
Aufbau
Workflows & Projekte
Erweitert