Attribute

Auf dieser Hilfeseite werden Attribute in plusmeta erklärt

anpassungen erweitert eigenschaften

Inhalt dieses Topics

Grundlagen

Attribute werden in plusmeta genutzt um Eigenschaften näher zu charakterisieren oder weitere Funktionen zu konfigurieren. Es gibt in plusmeta eine Reihe vorgefertigter Attribute, die größtenteils für Prioritäten und Sortierreihenfolgen genutzt werden.

Bereich 'Attribute' im 'Eigenschaft bearbeiten'-Dialog
Bereich 'Attribute' im 'Eigenschaft bearbeiten'-Dialog

Dabei sind Attribute genau genommen selber Eigenschaften, die der Klasse “Attribute” angehören. Denn durch die Zuordnung zur Klasse “Attribute” kann die Eigenschaft im Bereich Attribute im Eigenschaft bearbeiten-Dialog über die Hinzufügen-Schaltfläche als Attribut hinzugefügt werden. Wie das funktioniert, wird weiter unten detailliert beschrieben.

System-Attribute in plusmeta

Die in plusmeta bereits vorhandenen Attribute drücken Sortierreihenfolgen und Prioritäten aus. Aus diesem Grund haben Sie alle den Datentyp Zahl, welche die Reihenfolge ausdrückt.

Prioritäten

Gibt es mehrere Quellen zur Befüllung eines Wertes, kann über Prioritäten ausgedrückt werden, welche Quelle zuerst geprüft bzw. angegeben werden soll.

Beispiel: Für den Titel eines Objekts werden im Workflow-Schritt Metadaten prüfen und vergeben mehrere Vorschläge gemacht. Diese Vorschläge beruhen auf verschiedenen Quellen, aus denen der Titel generiert werden kann. Es kann beispielsweise der Titel des PDFs (pdf:Title) oder der HTML-Datei (html:title) übernommen werden, es kann ein Titel aus dem HTML-Text ausgelesen werden (plus:SimpleHTMLTitle), es kann aber auch ein Titel aus bestimmten Metadaten des Objekts zusammengestellt werden (plus:GeneratedTitle). Für jeden dieser Titelkandidaten gibt es Eigenschaften in plusmeta. Welcher der Titelkandidaten standardmäßig vorgeschlagen wird, wird über das Attribut Titel-Priorität (plus:titlePriority) festgelegt. Die Eigenschaft, die das Attribut Titel-Priorität mit dem Wert "1" gesetzt hat, hat die höchste Priorität und wird daher an oberster Stelle angegeben.

Sortierreihenfolgen

Über einen Zahlenwert (1 = oben) kann die gewünschte Sortierreihenfolge von Eigenschaften in bestimmten Ansichten angegeben werden.

Beispiel: Mit dem Attribut Metadaten-Sortierreihenfolge kann eine bevorzugte Reihenfolge der erkannten Metadaten im Workflow-Schritt Metadaten prüfen und vergeben angegeben werden. Dafür muss den Metadaten-Eigenschaften das Attribut mit einem enstprechenden Zahlenwert zugeordnet werden. So ist es beispielsweise möglich, dass das Metadatum Produktvariante immer an oberster Stelle angezeigt wird. Voraussetzung dafür ist, dass es bei der Metadaten-Erkennung automatisch erkannt wurde oder manuell hinzugefügt wurde. Andernfalls erscheint das erkannte Metadatum mit dem nächsthöchsten Attributwert an oberster Stelle.

Übersicht System-Attribute

Die folgenden Attribute gibt es bereits in plusmeta:

Attribut Datentyp Funktion Standardeinstellung
Anzeigename-Priorität Zahl Priorität angeben, für die Quelle des generierten Anzeigenamens. Hintergrund: Der Anzeigename ist etwas anderes als der Name der Quelldatei, also beispielsweise des Titels einer PDF-Datei, die sich in dem Objekt befindet. Das Objekt bildet eine Art Rahmen um die Datei. Der Name des “Rahmens” ist der Anzeigename. Für diesen stehen verschiedene Kandidaten zur Auswahl, welche mit dem Attribut Anzeigename-Priorität priorisiert werden können. Bereinigter Dateiname = 1;
Vermuteter HTML/PDF-Titel* = 2
Titel-Priorität Zahl Priorität angeben, für die Titelkandidaten. Hintergrund: Siehe Beispiel Prioritäten Vermuteter HTML/PDF-Titel* = 1;
Titel (HTML/PDF)** = 2;
Bereinigter Dateiname = 3;
Generierter Titel = 4
Metadaten-Sortierreihenfolge Zahl Reihenfolge angeben, in der die Metadaten pro Objekt im Workflow-Schritt “Metadaten prüfen und vergeben” aufgelistet werden.
Hintergrund: Siehe Beispiel Sortierreihenfolgen
Titel = 1;
Sprache = 2;
Produktvariante = 3;
Baugruppe = 4;
Organisation = 5;
Dokumentart = 6;
Dokumentkategorie (VDI-2770) = 7
Titelbestandteil-Reihenfolge Zahl Reihenfolge der Metadaten angeben, in der die Metadaten des generierten Titelkandidaten angeordnet werden sollen. Hintergrund: In plusmeta wird pro Objekt ein generierter Titel aus bestimmten Metadaten des Objekts erstellt. Über die Systemrolle Titelbestandteil wird ein Metadatum in den generierten Titel aufgenommen. Die Reihenfolge der Metadaten wird dann über das Attribut Titelbestandteil-Reihenfolge bestimmt. Organisation = 1;
Produktvariante = 2;
Dokumentart = 3;
Sprache = 4
Vorgaben-Sortierreihenfolge Zahl Reihenfolge angeben, in der Projektvorgaben im Projekt dargestellt werden. Hintergrund: Über Projektvorgaben können Metadaten für ein Projekt vorbelegt und zusätzliche Informationen eingegeben werden. Kommentar = 1
Hierarchietiefe Zahl Hierarchie für die konfigurierbare Ordnerstruktur des ZIP-Exports steuern. Hintergrund: Für den Workflow “Zip-Paket erstellen” kann mithilfe der Systemrolle Hierarchie-Ebene eine Ordnerstruktur konfiguriert werden. Das Attribut Hierarchietiefe steuert anschließend die Verschachtelung der Ordner Keine

*Vermuteter HTML/PDF-Titel sind zwei getrennte Eigenschaften: Vermuteter HTML-Titel und Vermuteter PDF-Titel. Da sie sich gegenseitig ausschließen, können sie den gleichen Attributwert erhalten.
**Titel (HTML/PDF) sind zwei getrennte Eigenschaften: Titel (HTML) und Titel (PDF). Da sie sich gegenseitig ausschließen, können sie den gleichen Attributwert erhalten.

Neue Attribute erstellen

Neues Attribut erstellen

Attribute sind Eigenschaften der Klasse Attribute.

  1. Die Eigenschaften-Ansicht öffnen.
  2. Auf die Hinzufügen Schaltfläche klicken und anschließend die Schaltfläche anklicken.
    Der Dialog Eigenschaft erstellen öffnet sich
  3. Im Feld Klasse den Wert Attribut aus der Drop-Down-Liste auswählen.
  4. Im Feld Datentyp den gewünschten Datentyp auswählen, den die Werte des Attributs haben sollen.
  5. Eine Bezeichnung für das Attribut eingeben.
  6. Auf die Schaltfläche ERSTELLEN klicken.
    Das neue Attribut wird gespeichert und der Dialog wird geschlossen.

Attribute zuweisen

Attribut einer Eigenschaft zuweisen

Um ein Attribut einer Eigenschaft zuzuweisen, müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Die Eigenschaften-Ansicht öffnen.
  2. Bei der gewünschten Eigenschaft die Schaltfläche anklicken, um den Eigenschaft bearbeiten-Dialog zu öffnen. Der Dialog Eigenschaft bearbeiten öffnet sich
  3. Den Bereich Attribute öffnen.
  4. Auf die Hinzufügen Schaltfläche klicken.
  5. Aus der Drop-Down-Liste das gewünschte Attribut heraussuchen und mit NEUES ATTRIBUT ERSTELLEN bestätigen.
    Das neue Attribut wurde hinzugefügt.
  6. Den gewünschten Wert eintragen.
  7. Den Eigenschaft bearbeiten-Dialog schließen.
    Die Änderungen werden automatisch gespeichert.

Attribut-Schnellbearbeitung

Attribut-Schnellbearbeitung

Die Attribut-Schnellbearbeitung bietet eine komfortable Möglichkeit, die Werte eines Attributs bei mehreren Eigenschaften gleichzeitig anzupassen. Das ist insbesondere bei Attributen praktisch, die Reihenfolgen oder Prioritäten steuern.

Die Attribut-Schnellbearbeitung kann in der über die Tabelleneinstellungen eingeblendet werden:

  1. Die Eigenschaften-Ansicht öffnen.
  2. Die Tabelleneinstellungen öffnen.
  3. In der Drop-Down-Liste Attribut das gewünschte Attribut auswählen, für das die Schnellbearbeitung eingeblendet werden soll.
  4. Außerhalb klicken, um die Tabelleneinstellungen zu schließen.
    Die Attribut-Schnellbearbeitung wird als zusätzliche Tabellenspalte eingeblendet. Über die Felder können nun direkt Attributwerte von Eigenschaften bearbeitet werden.
Tipp: Viele Attribute sind nur für eine bestimmte Art von Eigenschaften relevant. Indem Sie die Eigenschaften zuvor nach einer bestimmten Systemrolle oder Klasse filtern, können Sie die Attribut-Schnellbearbeitung noch effizienter nutzen, da nur Eigenschaften angezeigt werden die für das Attribut in Frage kommen. Im Gif oben wurde beispielsweise vorab auf die Systemrolle Zuweisbare Eigenschaft gefiltert, da das Attribut Titelbestandteil-Reihenfolge nur für diese Eigenschaften sinnvoll verwendet werden kann.

Metadaten-Assistent
Beziehungen