Metadaten erkennen

Auf dieser Hilfeseite wird der Workflow-Schritt "Metadaten erkennen" erklärt.

workflows step metadaten

Metadaten erkennen ist ein Workflow-Schritt. Er läuft automatisch ab, wenn Sie den entsprechenden Workflow-Schritt erreichen.

Metadaten erkennen
  • Die Metadatenerkennung läuft automatisch ab.
Übrigens: plusmeta nutzt für die Erkennung von Metadaten verschiedene Mechanismen. Es werden bereits im Objekt angegebene Metadaten herausgesucht und die Objekte werden über regelbasierte Verfahren und über Machine-Learning-Verfahren nach Metadaten durchsucht. Die Sprache wird über sprachstatistische Verfahren berechnet. Um Machine-Learning-Verfahren für die Metadatenerkennung anzuwenden, müssen Sie zunächst für das entsprechende Metadatum ein KI-Modell trainieren.
  • In den farbigen Kästen können Sie die Anzahl der verarbeiteten Objekte und der automatisch erkannten Metadaten sowie die benötigte Zeit erkennen. In die Anzahl der automatisch erkannten Metadaten zählen nur diejenigen Metadaten hinein, die auch vom System selber erkannt wurden.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche um ein Verlaufsprotokoll herunterzuladen. Im Verlaufsprotokoll finden Sie Informationen dazu, auf welcher Grundlage Metadaten erkannt wurden. Das ist beispielsweise dann nützlich, wenn Sie wissen wollen, weshalb sich das System für einen bestimmten Wert entschieden hat.
  • Über die Schaltfläche können Sie die Metadatenerkennung erneut ausführen. Wann das sinnvoll ist, wird weiter unten im Kapitel Umgang mit bereits analysierten Objekten erklärt.

Umgang mit bereits analysierten Objekten

Bei der Metadatenerkennung werden Objekte, die bereits (in diesem oder einem anderen Projekt) analysiert wurden, standardmäßig ignoriert. Das passiert beispielsweise in den folgenden Fällen:

  • Sie sind im Projekt zum Workflow-Schritt Objekte hinzufügen zurückgekehrt und haben weitere Objekte hinzugefügt.
  • Sie haben bereits in plusmeta vorhandene Objekte zum Projekt hinzugefügt, die in einem anderen Projekt die Metadatenerkennung oder manuelle Metadatenvergabe schon durchlaufen haben.

Im Workflow-Schritt Metadaten erkennen, werden in beiden Fällen nur die neuen Objekte analysiert. Die Objekte, die zuvor bereits die Metadatenerkennung durchlaufen haben, werden ignoriert.

Für diese Objekte können Sie manuell eine erneute Metadatenerkennung durchführen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche . Eine erneute Metadatenvergabe ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn Sie Änderungen an Ihren Metadaten vorgenommen haben.

Achtung: Metadaten, die Sie (in diesem oder einem anderen Projekt) manuell hinzugefügt und nicht abgenommen haben, werden durch die erneute manuelle Metadatenerkennung überschrieben! Abgenommene Metadaten können hingegen nicht überschrieben werden und werden bei der erneuten manuellen Metadatenerkennung ignoriert.